Datenschutzerklärung

Contact
Diese Datenschutzerklärung gibt Auskunft darüber, wie personenbezogene Daten bei SANDS verarbeitet werden.
Montag, 25. Juni 2018

1.        Der Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten

1.1. Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung von Mandaten

Für die Erfüllung von Mandaten ist es notwendig, personenbezogene Daten zu verarbeiten.

SANDS verarbeitet personenbezogene Daten von Mandanten, Gegenparteien, Zeugen und anderen Personen mit einer entsprechenden Verbindung zu oder mit Informationen im Zusammenhang mit dem Mandat. Diese personenbezogenen Daten können sein: Namen, Titel, Handynummern, E-Mail-Adressen und andere Informationen im Zusammenhang mit dem Mandat.

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten eines Mandanten durch SANDS erfolgt gemäß der spezifischen Auftragsbestätigung zwischen dem Mandanten und SANDS.

Darüber hinaus verarbeitet SANDS personenbezogene Daten der Gegenpartei, Zeugen und anderer Personen mit einer entsprechenden Verbindung zu und mit Informationen im Zusammenhang mit dem Mandat. Durch die Erfüllung von Mandaten für den Mandanten haben die Anwälte von SANDS ein berechtigtes Interesse an den Informationen und Fakten des Falles. Damit verfügt SANDS über eine Grundlage für die Verarbeitung dieser Informationen gemäß Artikel 6 (1) f) der DSGVO. Anwälte unterliegen ethischen Richtlinien und einer strengen gesetzlichen Verschwiegenheitspflicht. Das bedeutet, dass durch das Datenschutzrisiko für die betroffene Person das Interesse der Anwälte an Informationen und Fakten in Bezug auf das Mandat nicht aufgehoben ist.

SANDS ist auch berechtigt, besondere Kategorien personenbezogener Daten zu verarbeiten, um einen Rechtsanspruch festzustellen, geltend zu machen oder zu verteidigen, vgl. Artikel 9 (2) f) der DSGVO, vgl. Artikel 6 (1) f) der DSGVO.

Im Rahmen des Mandats kann SANDS angewiesen werden, Informationen an Gegenparteien, Gerichte und andere juristische Personen weiterzugeben.

1.2. Verarbeitung personenbezogener Daten zu Marketingzwecken

Der Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten ist es, bestehende, potenzielle und ehemalige Mandanten und Kooperationspartner zu erreichen, um die Dienstleistungen von SANDS zu vermarkten.

Rechtsgrundlage für eine solche Verarbeitung ist die Zustimmung. Für bestehende Mandanten basiert die Verarbeitung auf Artikel 15 des norwegischen Marketinggesetzes, der eine Ausnahme von der vorherigen Zustimmungspflicht bei der elektronischen Vermarktung bei „bestehenden Kundenbeziehungen“ vorsieht.

SANDS hat Maßnahmen und Verfahren implementiert, die sicherstellen, dass die für Marketingzwecke verwendete Datenbank entweder auf der Grundlage der Zustimmung oder von Artikel 15 des norwegischen Marketinggesetzes erstellt wurde.

1.3. Verarbeitung personenbezogener Daten von Kooperations- und Vertragspartnern

SANDS verarbeitet personenbezogene Daten von Kooperations- und Vertragspartnern zum Zwecke der Erbringung und des Austausches von Dienstleistungen. Zu den Arten von personenbezogenen Daten, die verarbeitet werden können, gehören Namen, Telefonnummern, Adressen, E-Mail-Adressen und Rechnungsinformationen. Rechtsgrundlage für eine solche Verarbeitung sind die Vereinbarungen, die SANDS mit jedem Kooperationspartner und Vertragspartner getroffen hat.

1.4. Verarbeitung personenbezogener Daten in Einstellungsverfahren

Während des Einstellungsverfahrens werden personenbezogene Daten verarbeitet, die für Bewerber relevant sind, einschließlich Studienort, Noten, Referenzen, persönliche Eigenschaften usw. Der Zweck der Verarbeitung dieser personenbezogenen Daten ist die Beurteilung potenzieller Kandidaten. SANDS setzt bei Einstellungsverfahren HR Manager ein. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist entweder die Zustimmung oder die Durchführung von Maßnahmen nach Wunsch der betroffenen Person vor Vertragsabschluss.

1.5. Die Verwendung von Cookies

SANDS verwendet Cookiesauf unserer Website www.sands.no. Der Einsatz von Cookies dient der Verbesserung unserer Dienste durch die Analyse des Nutzerverhaltens.

SANDS hat ein Cookie-Statement erstellt, das Sie hier nachlesen können.

2.      Sicherheit

SANDS hat technische und organisatorische Maßnahmen ergriffen, um sicherzustellen, dass personenbezogene Daten in einer Weise verarbeitet werden, die ihre Vertraulichkeit, Verfügbarkeit und Integrität gewährleistet.

3.      Empfänger der personenbezogenen Daten und der Einsatz von Unterauftragnehmern

SANDS wird Ihre personenbezogenen Daten nicht an Dritte weitergeben, es sei denn, eine solche Datenübermittlung ist gesetzlich vorgeschrieben.

SANDS setzt für einige Verwaltungsaufgaben Unterauftragnehmer („ Verarbeiter“) ein. Wenn die von einem Unterauftragnehmer durchgeführte Verarbeitung die Verarbeitung personenbezogener Daten umfasst, werden die Daten durch eine Datenverarbeitungsvereinbarung zwischen SANDS und dem Unterauftragnehmer geschützt. Die Datenverarbeitungsvereinbarung stellt sicher, dass die Verpflichtungen aus der DSGVO erfüllt werden und dass die personenbezogenen Daten nicht für andere als die in der Datenverarbeitungsvereinbarung festgelegten Zwecke verwendet werden.

SANDS übermittelt keine personenbezogenen Daten außerhalb der EU/EWR.

4.      Rechte der betroffenen Person

Durch die Kontaktaufnahme mit SANDS hat die betroffene Person das Recht

  • Zugang zu,
  • Korrektur und/oder
  • Löschung personenbezogener Daten der betroffenen Person zu verlangen.

Wenn die Grundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten die Zustimmung ist, ist die betroffene Person berechtigt, die Zustimmung durch Kontaktaufnahme mit SANDS jederzeit zu widerrufen.

Die betroffene Person ist berechtigt, bei der norwegischen Datenschutzbehörde eine Beschwerde darüber einzureichen, wie SANDS personenbezogene Daten verarbeitet.

5.      Speicherung personenbezogener Daten

SANDS verwahrt die personenbezogenen Daten so lange, wie es zur Erfüllung der Zwecke, für die sie verarbeitet werden, erforderlich ist. Untenstehend finden Sie die Aufbewahrungsfrist für die verschiedenen in dieser Datenschutzerklärung dargelegten Zwecke.

  • Personenbezogene Daten, die zur Erfüllung von Mandaten erhoben werden: Aufbewahrung für 10 Jahre nach Abschluss des Mandats.
  • Personenbezogene Daten, die zu Marketingzwecken erhoben werden: Aufbewahrung, solange eine bestehende Mandantenbeziehung besteht. Im Falle der Zustimmung: Bis zum Widerruf der Zustimmung.
  • Personenbezogene Daten von Kooperations- und Vertragspartnern: Aufbewahrung, solange der betreffende Kooperations- oder Vertragspartner ein Vertragsverhältnis mit SANDS hat.
  • Personenbezogene Daten, die während des Einstellungsverfahrens übermittelt werden: SANDS verwahrt Ihre Bewerbung und andere Informationen, die Sie eingereicht haben, bis zum Abschluss des Bewerbungsverfahrens und solange, wie SANDS die Bewerbung für interessant hält. Unter keinen Umständen werden die Informationen länger als 36 Monate ab dem Bewerbungsdatum aufbewahrt.

Die Zustimmung kann jederzeit widerrufen werden und SANDS wird die personenbezogenen Daten löschen.

SANDS speichert Ihre personenbezogenen Daten nicht darüber hinaus, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

6.      Kontaktdaten des Verantwortlichen für die Datenverarbeitung

Wenn Sie Fragen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch SANDS haben, wenden Sie sich bitte an:

SANDS Advokatfirma DA
P.O. Box 1829 Vika
0123 Oslo, Norwegen
Tel.: +47 22 81 45 00
E-Mail: post@sands.no

Contact us

Partners

Katrine Malmer-Høvik
Katrine Malmer-Høvik
Partner
Oslo
T: +47 22 81 45 87
M: +47 480 16 587